Logo KiGa

Entspannungsübungen und Autogenes Training

Anspannungen und die Entspannungen im körperlichen sowie im geistigen Bereich verkörpern Gegenpole. Das gesunde, harmonische Wechselspiel zwischen diesen Gegenpolen ist die Voraussetzung für die Erhaltung unserer Gesundheit, Vitalität und Lebensfreude.

Kinder, die sich ausreichend lange an der frischen Luft bewegen und Rückzugsmöglichkeiten haben, um Stille und Entspannung zu genießen, wachsen gesund auf und sind für alle Eventualitäten des Lebens gerüstet.

In unserer Einrichtung ist die Entspannung in den Kindergartenalltag integriert. Im Schildkrötengruppenraum finden die Kinder ihren Ruhepol auf der Trauminsel, wo auch die gegenseitige Massage eine entspannende Wirkung zeigt.

In der Mittagszeit können die Zweidritteltagskinder an zwei Tagen in der Woche die "Seele baumeln lassen". Der Bewegungsraum wird zur Ruheinsel und in der Traumreise werden Phantasie- und Märchenreisen erzählt. Die Ganztagskinder haben ihre Ruhephase jeden Mittag und genießen die Entspannung nach den Zweidritteltagskindern.

Trauminsel

Entspannungsgeschichten mit Formeln aus dem Autogenen Training werden den Kindern der Schildkrötengruppe angeboten, da die Gruppenleiterinnen eine Fachqualifikation zur Seminarleiterin Autogenes Training erworben hat.

Die kreative Entspannung für Kinder findet ihren Ursprung im Autogenen Training, das von Prof. J.H. Schultz entwickelt wurde. Die Grundübungen des Autogenen Trainings, "Ruhe, Schwere, Wärme, Atmung", werden den Kindern in altersgerechten Schritten auf spielerische Art und Weise vermittelt. Durch Phantasie- u. Märchenreisen wird das Bewusstsein erweitert und auch die Möglichkeit zur Konfliktbewältigung ist gegeben. Die gemachten Erfahrungen werden durch Malen und Gespräche aufgearbeitet.

Das Selbstwertgefühl der Kinder und die Fähigkeit sich vor einer Gruppen zu verbalisieren werden dadurch gestärkt.

Designed by Webdesign - JS